PSYCH-K® - Info's zu Kindern und Jugendlichen

Die Methode PSYCH-K benutzt die Verbindung beider Gehirnhälften, um einen Gesamt-Gehirn-Zustand zu erzeugen. Als Kinder haben wir alle von Natur aus überwiegend die rechte Gehirnhälfte genutzt. Damals waren wir sehr kreativ und fantasievoll, haben gemalt, gebastelt, Rollenspiele gespielt und uns Höhlen gebaut. Mit dem Schuleintritt hat sich dieser Schwerpunkt dann allerdings eher auf die linke Gehirnhälfte verlagert. Wir lernten lesen, schreiben und rechnen. Diese Aktivitäten werden allerdings eher mit der linken Gehirnhälfte ausgeführt.

Diese logisch-analytischen Denkprozesse sind natürlich wichtig, allerdings können wir viel effektiver und schneller lernen, wenn beide Gehirnhälften aktiviert sind, zusammenarbeiten und sich in ihren Fähigkeiten ergänzen.

Bei der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen wird darauf geachtet, dass sie aktiv die Veränderung mit gestalten. Die Kinder und Jugendlichen lernen u.a. eine einfache und effektive Übung, die sie jederzeit ausüben können. Diese kann angewendet werden, wenn es z.B. schwer fällt, sich zu konzentrieren, bei Schlaflosigkeit, bei Überforderungen, Stress oder Angst.